Easter Road - Edinburgh Derby Panorama

Edinburgh-Derby zum 100. Stadionjubiläum: Hibs gegen Hearts

Traditionsduell an der Easter Road

Wenn in Edinburgh das Team Hibernian (Hibs) auf Heart of Midlothian (Hearts) trifft, dann handelt es sich um eines der ältesten Fußballderbys der Welt. Bereits über 300(!) Mal trafen beide Teams wettbewerbsübergreifend aufeinander. Ein absolutes Muss für jeden Groundhopper und Fußballromantiker. Die erste offizielle Begegnung fand am 29. September 1877 im Rahmen des Scottish FA Cups statt und endete 0:0. Wir hatten die Ehre dem 280. Ligaspiel der beiden ewigen Stadtrivalen im Easter Road Stadion beizuwohnen – gleichzeitig war das Edinburgh-Derby unser 100. Stadionjubiläum von FLUTLICHTFIEBER!

Reise ins Mittelalter

Es war nicht unser erster Besuch in Edinburgh. Jedoch hatten wir hier noch kein Fußballspiel gesehen und waren beim letzten Groundhopping-Trip in Schottland auf der Durchreise nach Glasgow zum Celtic Park. Wer noch nie in der mittelalterlichen Altstadt auf der Royal Mile Richtung Edinburgh Castle geschlendert ist oder den grandiosen Ausblick vom Arthur’s Seat oder Calton Hill über die Stadt aufs Meer erleben durfte, sollte dies dringend nachholen. Alle Sightseeing Hotspots sind problemlos zu Fuß erreichbar.

Dudelsackspieler in Edinburgh, Schottland

Mit ungefähr 3,5 Millionen Besuchern im Jahr zählt die Stadt zu den meistbesuchten Destinationen im Vereinigten Königreich. Und das völlig zu Recht! Für uns ist es eine der schönsten und spannendsten Städte Europas – auch ganz ohne Fußball.

Das Derby zwischen den Hibs und den Hearts war natürlich schon längst ausverkauft und es gab im Vorfeld keine (offiziellen) Möglichkeiten an Tickets zu gelangen. Da bei unserem dritten Besuch in Edinburgh aber ausgerechnet das traditionsreiche Stadtderby angesetzt war, durften wir diesmal natürlich nicht ohne Stadionbesuch die Heimreise antreten.

Gut zwei Stunden vor Spielbeginn machten wir uns auf den Weg zur Easter Road, dem Stadion von Hibernian. Inmitten von Häuserblocks eingebettet und direkt neben einer Kirche ragen die auffällig grünen Streben der Hibs-Heimstätte empor. Das beste Fotomotiv vom Stadion kann man übrigens vom Arthur’s Seat aus schießen (siehe Fotogalerie!).

Die verzweifelte Suche nach Tickets

Die sandsteinerne Tageskasse hatte zwar bereits obligatorisch geöffnet, jedoch waren auch hier keine Karten mehr verfügbar und man machte uns keine Hoffnung, dass sich dies noch ändern sollte. Auch wenn wir auf unserer Webseite vom Straßenhandel aus verschiedenen Gründen abraten, mussten wir dieses Risiko diesmal leider eingehen. Wir liefen die Straßen um das Stadion herum ab und sprachen mit allen, die irgendwie nach schottischen Fußball-Fans aussahen. Also jedem! Aber auch hier war nichts zu machen. Zurück auf der Hauptstraße mehrten sich schon die Anhänger beider Fanlager und füllten die Pubs. Durch die Bierlaune und Fangesänge stieg bei uns weiter die Vorfreude und der Ehrgeiz unbedingt Eintrittskarten für das Edinburgh Stadtderby zu ergattern.

Easter Road - Hibernian FC, Edinburgh - Tickets

Zurück am Easter Road Stadion probierten wir es vor dem South Stand, dem Auswärtsblock der Hearts bei einem Fanartikel-Verkäufer. Wir kamen ins Gespräch (hauptsächlich über Jürgen Klopp) und tatsächlich konnte er uns einen Bekannten vermitteln, der uns kurze Zeit später zwei Karten für den ebenfalls ausgebuchten Auswärtsblock verkaufte. Anstelle der ausgewiesenen 30 Pfund mussten wir das Doppelte hinlegen. Um es uns schön zu reden: Im Vergleich zur englischen Premier League ein regulärer Eintrittspreis…

Schottische Stimmungs-Schlacht

Das Edinburgh-Derby in der Premiership – der höchsten schottischen Spielklasse – fand bei schönstem Sonnenschein statt. Das Stadion füllte sich wie so typisch auf der Insel erst kurz vor dem Anpfiff. Als der Ball dann rollte war die Easter Road bis auf den letzten Platz gefüllt und die Stimmung schon am Anschlag.

Das Spielniveau mag nicht besonders hoch gewesen sein, jedoch war die Begegnung (besonders in der zweiten Hälfte und der Schlußphase) an Spannung kaum zu überbieten. Nachdem die Auswärtsfans der Hearts in unserem Block einen gehaltenen Elfmeter bejubeln durften, stand kurze Zeit später das Stadion an der Easter Road beim Führungstreffer der Hibs komplett Kopf. Die schottischen Fangesänge und Schlachtrufe waren wahrscheinlich bis auf den Arthur’s Seat zu hören. Gänsehaut pur!

Sechs Minuten vor Schluss explodierte dann wieder unser Block als der Ausgleichstreffer zum 1:1 fiel. Weitere gute Chancen hätten den Hearts sogar noch den Sieg einbringen können. Letztendlich trennte man sich auf dem Platz sowie stimmungsmäßig auf den Rängen verdient unentschieden – genau wie damals am 29. September 1877.
Easter Road - Hibernian FC - Heart of MidlothianDas Edinburgh-Derby an der Easter Road war nicht nur ein besonderes und stimmungsvolles Groundhopping-Erlebnis sondern auch ein würdiger Fußballnachmittag für unser Groundhopping-Jubiläum. Danach ging es dann zum Pub-Hopping in die mittelalterliche Altstadt, wo wir auf unser 100. Stadion anstießen.

Leave a Comment