The Hawthorns, West Bromwich

The Hawthorns, West Bromwich – Mittendrin statt nur dabei

Positive Überraschung im „The Hawthorns“

Das letzte Spiel unserer Groundhopping Tour über den Boxing Day fand in unserer Basis in Birmingham statt. Im Stadtteil West Bromwich im “The Hawthorns” Stadion trafen die Albions auf die Magpies aus Newcastle. Es war zwar das erste und einzige Premier-League Spiel unserer Reise aber wenn ich ehrlich bin, erwarteten wir von dieser Begegnung nicht wirklich viel. Alleine die Tabellensituation beider Clubs versprach keine hochklassige Partie. Da die Premier-League aber immer für Überraschungen gut ist, sollten wir von dem Spiel nicht enttäuscht zurückkehren.

Mit der Metro vom Bahnhof Snow Hill in der Innnenstadt von Birmingham bis zur Station The Hawthorns dauert es nur 10 Minuten. Fußläufig ist das Stadion von dort in 5 Minuten zu erreichen. Das im Jahre 1900 eröffnete Stadion zeigt architektonisch eine interessante Mischung aus typischem roten Backstein und einer dunkelblauen Fassade.

Da wir bis zum Anstoß noch etwas Zeit hatten, besuchten wir den Fanshop, um den obligatorischen Fanschal zu kaufen. Beim Eintritt in den Shop wurden wir von der Security abgetastet, was sich an den Eingängen zum Stadion wiederholen sollte. Dies ist das erste Mal auf unseren England-Touren gewesen. Auch hier gilt wohl ab jetzt: Safety first! Gut so.

Nach einer kurzen Stärkung im “Goldenen M” um die Ecke (fettiges Essen stand bei unserer Englandreise leider immer ganz hoch im Kurs), begaben wir uns zum West Stand. Vor dem Stadion konnte man – wieder nach einem Sicherheitscheck – auf einen kleinen Platz, auf dem sich die Albions Fans versammelt hatten. Hier war neben zahlreichen Trink- und Fressbuden noch eine Musikbühne und ein EA-Sportswagen aufgebaut. Die kleinen Fans konnten hier schonmal einen 10:0 Sieg gegen Newcastle simulieren. Interessant war, dass auf der Bühne ausschließlich Reggae-Töne erklangen…..sollte das eine Anspielung auf die frühlingshaften Temperaturen im Dezember sein? Schnell noch ein Foto mit den zwei Albion-Maskottchen und dann ab ins Stadion.

The Hawthorns, West Bromwich Albion - Newcastle United

Gute Stimmung und perfekte Plätze

Es war perfekt: Wir saßen in der 4. Reihe, direkt am Spielfeld! Neben uns auf der Smethwick End “duellierten” sich nebeneinander die Fans aus Newcastle und West Brom. Beide Fanlager machten ordentlich Stimmung. Zu unserem Glück spielte sich in der ersten Hälfte sehr viel direkt vor unseren Augen ab. Zahlreiche Chancen blieben vom Heimteam ungenutzt. Vor allem der Zentrumsstürmer der Albions, Anchiebe war ein richtiger Brocken. Er behauptete jeden Ball, leitete Torchancen ein und schloss selbst ab. Es war fast unmöglich für jeden Gegenspieler, an den Ball zu kommen. Zur Pause stand es 0:0. Da wir direkt am Ausgang saßen, konnten wir schnell zum Bierausschank und genossen den “Pausentee”.

In der 2. Halbzeit war das Spiel etwas ausgeglichener. Torchancen bekamen jetzt beide Mannschaften. In der 81. Minute war es dann D. Fletcher von den Albions, der einen Kopfball im Gehäuse des nicht immer sicher wirkenden Gästetorwarts unterbrachte. Der Jubel im Stadion war grenzenlos. Das 1:0 sollte auch den Endstand darstellen, der Newcastle weiter im Tabellenkeller verweilen lässt und West Brom den Anschluss zum oberen Mittelfeld bietet.

Nach dem Flutlichtspiel gingen wir wieder zur Metrostation. Da der Andrang der Fans von den Bahnmitarbeitern perfekt geregelt wurde, standen wir innerhalb von 10 Minuten in der Bahn. Von dort aus benötigten wir nur 20 Minuten bis zu unserem Hotel, wo wir uns auf das Nachtleben auf der Broad Street vorbereiteten. Schließlich war es ja unser letzter Abend!

Fazit: Es war ein krönender Abschluss unserer Groundhopping Tour. Sowohl das Stadion, als auch die Atmosphäre und natürlich das Spiel selbst haben uns begeistert: Die Plätze waren perfekt – und das für “nur” 28 Pfund! Getreu Arni`s Spruch: “We ´ll be back!”

Leave a Comment